• Beratung

  • Ausbildung

  • Events

  • Bogensport-Shop

Liebe Bogenfreunde,

 

aufgrund einer technischen Veränderung in der Halle Knud-Laward-Str. 30, in der auch wir unseren Bogenladen betreiben,  sind wir

über die Festnetznummern 04621 9990405 und 9990554 ab sofort nicht mehr erreichbar.

Spätestens Mitte Oktober wird es eine neue Festnetznummer geben, die wir Euch dann umgehend mitteilen werden.

Über die Mobilanschlüsse 0151 4016 4904 und 0151 230 920 12 und über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  können wir auch weiterhin unverändert Kontakt halten.

Der Laden ist nach telefonischer Absprache geöffnet.

 Danke für Euer Verständnis.

 

Erica und Reiner

 

2.10.2022

Auch wir brauchen nach 3 Jahren endlich einmal wieder Urlaub.

Und da es auch noch ein paar familiäre Dinge zu regeln gilt,

ist der Laden vom 10. bis 28. September leider geschlossen.

 

30.8.2022

 

Zufälle gibt`s, die gibt es eigentlich nicht….

Letzten Sommer stand ein sportlicher Herr vor unserem Haus und las sich einen unserer Flyer aufmerksam durch. Ich kam gerade nach Hause, und wir kamen so ins Gespräch. Es stellte sich heraus, dass mein Gesprächspartner 4-facher Deutscher Meister im Blasrohrschießen ist und wir so eine schnelle Gesprächsbasis gefunden hatten. Gerd Pawlowsky machte in Angeln zusammen mit seiner Familie Urlaub. „Nächstes Jahr sind wir wieder hier oben, da können wir uns ja mal zum Pusten verabreden.“ So war es dann ein kurzes freundliches Gespräch, und Gerd holte seine Familie zum Essen ab.

Zwischenspiel:

Die Deutsche Meisterschaft 3D fand am 13./14. August in Volkmarshausen statt, eine tolle Organisation des DBSV und der Shadow Hunter in deren abwechslungsreichen Gelände.

Ein Ergebnis gab es auch: Ich schaffte Platz 5 und verbesserte mich gegenüber meinen Qualizahlen um einiges. Zudem ist ein fünfter Platz wesentlich entspannter bei der Entgegennahme der Urkunde als abgestützt und mit krummen Knien eine Medaille umgehängt zu bekommen (siehe Foto) haha …

Zurück zur Zufallsgeschichte:

Nach der Siegerehrung wollten Erica und ich in unserem Lieblingsgasthof uns ordentlich stärken, da kam doch der Wirt und informierte uns, dass ein Mensch uns kennen würde, und: es war Gerd Pawlowsky, der auf dem Weg in den Urlaub auf halber Strecke übernachtete.

Fazit:

Am 23.8. trafen wir, d.h. unsere kleine Blasrohrgruppe, zu fünft auf Gerd, und der gab uns in launiger Stimmung viele technische und praktische Tipps zur Verbesserung unserer Schießstile und zu unserem Equipment. Immer wieder interessant sind übrigens die Ähnlichkeiten in den technischen Abläufen von Blasrohr- und Bogenschießen, aber auch im mentalen Bereich.

Wir möchten schließlich gern sagen: „Vielen Dank, Gerd, und einen schönen Urlaub wünschen wir Dir und Deiner Familie hier im Norden.“

.

Auf dem Bild ist Gerd der Dritte von rechts.