• Beratung

  • Ausbildung

  • Events

  • Bogensport-Shop

Die Ausbildung zum „Geprüften Übungsleiter für Traditionelles Bogenschießen (Bow & Joy)“ wurde heute als „Bildungsfreistellungsveranstaltung nach dem Weiterbildungsgesetz Schleswig-Holstein (WBG) in Verbindung mit der Bildungsfreistellungsverordnung (BiFVO)“ anerkannt ("Bildungsurlaub"). 

 Heute traf der Bescheid der vom Land S-H mit der Prüfung und Anerkennung  beauftragten Investitionsbank S-H ein.

 Was heißt das nun?

  • Das Weiterbildungsgesetz S-H räumt jedem Menschen das Recht auf Weiterbildung zu (§4).
  • Hieraus resultiert ein Anspruch auf Bildungsfreistellung für in Schleswig-Holstein beschäftigte Arbeitnehmer, Beamte und andere Personen in arbeitnehmerähnlichen Arbeitsverhältnissen unter Fortzahlung des Arbeitsentgeltes.
  • Durch das Gesetz soll jedem Beschäftigten die Teilnahme an einer einwöchigen Weiterbildungsveranstaltung pro Jahr ermöglicht werden.
  • Hierzu muss es sich bei der ausgewählten Veranstaltung um eine Veranstaltung  i.S. des Weiterbildungsgesetzes handeln.

 Diese Anerkennung  als „Weiterbildungsveranstaltung von Übungsleiter/-innen/Multiplikatorenschulung“ (Anlage 1 zu § 3 Abs. 8 BiFVO) liegt nun vor.

 Der Ausbildungsgang wendet sich an engagierte Bogenschützen,  die eine Ausbildung zum Übungsleiter im Traditionellen Bogenschießen absolvieren möchten, die auf einem anerkannt hohen Qualitätsstandard durchgeführt wird. Sie werden dadurch befähigt, in Bogensparten- oder Vereinen ein qualitativ fundiertes Training anzubieten.

 

Der nächste Kurs (erstmalig als Bildungsfreistellungsveranstaltung)

findet statt

von Mo. 13. bis Sa. 18. April 2015

sowie ein Termin in einem 3D-Trainingsparcour

 

Weitere Details über Ausbildungsinhalte, -richtlinien, -ort,  und Preise gern unter  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   oder 0151  230  920 12

 

5.2.2015